Drucken | Fenster schliessen
Verein unabhängiger Vermögensverwalter in Liechtenstein

Finanzplatz

Das Fürstentum Liechtenstein verfügt über einen international stark vernetzten und anerkannten Finanzplatz (www.finance.li). Zu den liechtensteinischen Finanzmarktteilnehmern zählen im Wesentlichen:
  • Banken
  • Vermögensverwaltungsgesellschaften
  • Fondsverwaltungsgesellschaften
  • Versicherungsunternehmen / Versicherungsvermittler
  • Vorsorgeeinrichtungen / Pensionsfonds
  • Treuhänder, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Immobilienmakler
Neben anderen, etablierten Finanzdienstleistern zählen die Vermögensverwaltungsgesellschaften zu den Hauptakteuren am Finanzplatz Liechtenstein. Seit dem 1. Januar 2006 ist das Gesetz über die Vermögensverwaltung (Vermögensverwaltungsgesetz; VVG) in Kraft. Dieses Gesetz bildet die Grundlage für Vermögensverwaltungsgesellschaften als neue, international anerkannte Finanzintermediäre. Die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA) überwacht den Vollzug des Vermögensverwaltungsgesetzes und der dazu erlassenen Verordnung (VVO) sowie die Einhaltung der Reglemente und trifft  alle erforderlichen Massnahmen. Am 31. Dezember 2012 waren in Liechtenstein 109 bewilligte Vermögensverwaltungsgesellschaften tätig.
 

 

Rechtsgrundlagen

  • Gesetz über die Vermögensverwaltung (Vermögensverwaltungsgesetz; VVG)
  • Verordnung zum Gesetz über die Vermögensverwaltung (VVO)
  • Verordnung über die Erhebung von Aufsichtsabgaben und Gebühren nach dem Finanzmarktaufsichtsgesetz (FMA-AGV)
Das VVG regelt die Voraussetzungen für die gewerbsmässige Erbringung und Vermittlung der Vermögensverwaltung und bezweckt den Schutz der Kunden sowie die Sicherung des Vertrauens in den liechtensteinischen Finanzplatz. Dem VVG unterstehen Vermögensverwaltungsgesellschaften, die ihr Domizil in Liechtenstein haben.
Kirchstrasse 1, Postfach 544, FL-9490 Vaduz, T +423 388 23 50, F +423 388 23 59, info@vuvl.li
Drucken | Fenster schliessen